Technologien des sozialen Web

Das Internet hat sich in den letzten Jahren rasant geändert. Die Vernetzung von Menschen über soziale Netzwerke gehört zum Alltag. Die Kommunikation erfolgt via Chat, virtueller Pinnwände oder Nachrichtenversand. Gemeinsames Lernen ist mit Hilfe sozialer Lern- und Lehr-Software möglich, ohne dass sich die Beteiligten zu einem festen Zeitpunkt an einem Ort treffen müssen. Mittels kollaborativer Anwendungssoftware (wie Wikis, Real-Time-Editoren oder Foren) können Inhalte und Dokumente gemeinsam erstellt und veröffentlicht werden.

Module der Vertiefung Technologien des sozialen Web

  • Grundlagen sozialer Netze: Ihnen werden Methoden und Modelle zur Beschreibung und Analyse des sozialen Web vermittelt. Ziel ist es, soziale Anwendungen entwickeln und evaluieren zu können.
  • Content Management, Such- und Texttechnologien: Schwerpunkt des Kurses ist die Speicherung, Verarbeitung und Durchsuchbarkeit von textuellen Daten. Hierzu gehört auch die Veredlung unstrukturierter Daten mittels Textmining-Analysen, um diese für Anwendungen besser nutzen zu können.
  • Wissensrepräsentation: Sie lernen, wie in menschlicher Sprache festgehaltenes Wissen auch von Computern verarbeitet werden kann. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Technologien des Semantic Web, wie RDF/OWL und Topic Maps, und deren Anwendungen. 
  • Entwicklung von Anwendungen des sozialen Web: Sie erlangen Fähigkeiten zur Entwicklung sozialer Anwendungen. Dazu verwenden Sie kommerzielle und Open-Source-Software.
  • Ausgewählte Kapitel sozialer Webtechnologien: Sie erlernen die Grundlagen und Anwendungen von Big-Data-Technologien, Cloud-Computing und NoSQL-Datenbanken. Denn bei sozialer Interaktion entstehen riesige Datenmengen, die verwaltet und gespeichert werden müssen.